Seite
Menü

Satzgegenstand

Sätze bestehen aus Satzgliedern.

Weißt du, aus wie vielen Satzgliedern der allerkleinste Satz besteht? -
Du weißt es: aus 2 Satzgliedern!

1 Satzglied sagt uns - wer etwas tut
- und ein 2. Satzglied sagt uns - was derjenige tut.

Das Satzglied, das uns sagt, wer etwas tut,
wird Satzgegenstand (Subjekt) genannt.

Du findest den Satzgegenstand ganz einfach, wenn du fragst:

"Wer oder was" ...?

z.B.
Peter lernt Deutsch.

Frage: Wer (oder was) lernt ?   ⇒   Antwort: Peter.

z.B.
Das Fahrrad quietscht laut.

Frage: (Wer oder) was quietscht laut ?   ⇒   Antwort: Das Fahrrad

Der Satzgegenstand (Subjekt) ist also immer der "Täter" im Satz.

 Du erinnerst dich: Die Frage : "Wer oder was?" verrät dir noch etwas ⇒ Werfall / 1.Fall

Der Satzgegenstand (Subjekt) steht immer im Werfall (Nominativ).

Tipp: Frage immer in einem ganzen Satz! 

          (z.B. "Wer oder was lernt Deutsch?" oder "Wer oder was quietscht laut?")

Übung:

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login